Das Ende rückt näher

Das Ende rückt näher

Mein erster Roman scheint eine schwierige Geburt zu sein. Seit zwei Jahren arbeite ich schon daran und er ist immer noch nicht fertig. Aber jetzt geht es zügig voran. Ich bin an der vorletzten Überarbeitung. Danach kann er dann zum Korrekturlesen. Man darf sich also darauf freuen.

Ich bin zuversichtlich, dass er bis zum Frühling so weit ist, dass er doch noch das Licht der Welt erblickt, exakt zu der Jahreszeit, in der die Handlung spielt.

Es hat aber auch seine schönen Seiten. Nachdem ich ihn jetzt bewusst etwa ein halbes Jahr habe liegen lassen, kann ich meine Geschichte mit etwas mehr Distanz ansehen. Und sie gefällt mir immer noch. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Mit gefallen die Figuren und die Story ist logisch und flüssig.

Ich staune immer wieder über die Tippfehler, die sich trotz allem immer wieder einschleichen. Aber in der finalen Korrekturrunde werden wir wohl die meisten davon eliminieren.

Jetzt geht es aber wieder an die Arbeit, damit ihr das Buch bald einmal in Händen haltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.